Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Studium

Im Major Trends & Identity werden Trends analysiert, Identitäten befragt und Lebensstile sowie digitale und materielle Kulturen reflektiert. Die Fachrichtung bildet Designer:innen aus, die kritisch und lustvoll gesellschaftlichen Wandel gestalten. Die theoretische Auseinandersetzung mit Designgeschichte und kulturwissenschaftlichen und soziologischen Theorien ist ebenso Teil des Studiums wie die Anwendung von ethnografischen Methoden.

Der Bachelor ist eine generalistische Ausbildung, die breite gestalterische Kompetenzen mit einem vertieften Verständnis von Trends und Identitäten verbindet.Die Studierenden setzen sich mit Methoden der Trend- und Zukunftsforschung auseinander. Dabei ordnen sie aktuelle Entwicklungen ein, identifizieren Trends, analysieren Ästhetiken und gestalten ihre Erkenntnisse. Sie realisieren innovative Produkte, Services und Events. Ausgehend von Phänomenen der Alltagskultur werden die Studierenden sensibilisiert für verschiedene Identitätskategorien wie Gender, Race, Klasse, Alter und Gesundheit und können diese historisch perspektivieren. Sie entwickeln ein Bewusstsein dafür, dass Identitäten fluid und wandelbar sind. Sie erkennen gestalterisches Potential und setzen es um in sinnliche und informative Bilder, Welten und Ereignisse.

Die Studierenden lernen, zukunftsorientierte Designprojekte zu initiieren, konzipieren und realisieren. Sie können selbstständig gestalterische Vorhaben digital und analog umsetzen und überzeugen mit einer eigenständigen ästhetischen Handschrift und Haltung. Sie sind in der Lage, komplexe Projekte zu moderieren, kuratieren und kommunizieren.

Das Studium kann im forschungsorientierten Masterprogramm mit dem Fokus auf ein eigenes Projekt vertieft werden. Forschung mit den drei Schwerpunkten Modetheorie und -geschichte, Care Futures und Lebensstile & Identitäten ergänzt die Perspektiven des Designs in der Fachrichtung.

Leitung: Prof. Katharina Tietze

Kooperationen:
Amnesty International, Artoz, Annabelle, Bally, Bread & Butter, Bundesasylzentrum Zürich, Cabaret Voltaire, de Sede, École Supérieure des Arts Visuels de Marrakech, Gewerbemuseum Winterthur, Hospitz Aargau, Kloster Müstair, Kulturhaus Helferei, Kunsthaus Zürich, M4Music, Museum für Gestaltung Zürich, Museum für Kommunikation Berlin, Nivea, Parkett, PKZ, Polaroid, Schweizerisches Nationalmuseum, Slow Food, Swiss Future, Theater Hora, Transhelvetica, UNHCR, Viadukt, Züriwerk

Weitere Informationen:
BA Trends & Identity
Anmeldeformular
Instagram

Facebook